Beruflicher Werdegang

Selbständigerwerbend

  • seit Januar 2020

Arbeitsagoge mit Branchenzertifikat

  • 2013 -2019 Co- Bereichsleiter und Gruppenleiter, Stiftung ÖKO-JOB, Gelterkinden BL

Hauswart mit eidgenössischem Fachausweis

  • 2005 -2009 Bereichsleiter und Berufsbildner, Schulheim Röserental, Liestal
  • 2003 -2006 Prüfungsexperte, Berufsprüfung für Hauswart, Zürich
  • 1999 -2005 Mitarbeiter Schweizerisches Rotes Kreuz, Basel

Forstwart EFZ

  • 1991 -1995 Maschinenführer und Berufsbildner, Revierforstamt, Seewen SO
  • 1988 -1991 Gartenmitarbeiter, Hofer & Lavater, Basel
  • 1986 -1988 Akkordholzer/ Unternehmermitarbeiter, Laufental/Riehen

Freiberuflicher Holzbildhauer

  • seit 1995

Sonstige Herzenssachen

  • Alphirt, Salouf Kt. Graubünden
  • Zughundesport mit Mischlingshündin Kira

 

 


AGB 20.09.21.pdf (75.92KB)
AGB 20.09.21.pdf (75.92KB)




Projekte:

Projektgruppe: LEERgutMEHRgut

Mitglieder:

  • Gioia Sommerhalder
  • Rico de los Santos
  • Ueli Theile   

Zweck:

Entwicklung von hochwertigen und nachhaltigen Produkten, die von Personen mit leichten bis mittelschweren Beeinträchtigungen hergestellt und verkauft werden können.

Zielgruppe:

Institutionen und Stiftungen in der Beschäftigung oder in der Arbeitsintegration.

Produkt:

Ein All-in-one-Treibhaus aus Recyclingmaterial mit Verpackung

Das All-in-one-Treibhauses beinhaltet alles Notwendige zum Wachsen einer Pflanze: Erde, Wasser, Licht und Luft. Das Treibhaus ist so konzipiert, dass der Wachstumsvorgang erst dann beginnt, wenn der Käufer den Vorgang aktiviert. Dazu wird der Sicherungsstift herausgezogen und der Startknopf gedrückt. Das angespitzte Rundholz, welches am Startknopf befestigt ist, durchstösst dabei die Alu-Dichtung an der PET-Öffnung. Erst jetzt kann das Wasser in das Substrat mit dem Saatgut einfliessen und das Wachstum des Keimlings beginnt. Für die nötige Luftzufuhr wird die PVC-Manschette so gedreht, dass die darunterliegenden Luftlöcher in der PET-Flasche durchgängig werden. Die Luftzufuhr kann je nach Drehung der PVC-Manschette variiert werden. Nach ca. 2 Wochen durchbricht der Keimling den Substratdeckel und gedeiht im feuchten Treibhaus-Klima.
Nach ca. 3 Wochen kann der Keimling dem Treibhaus entnommen werden. Dazu zieht man an dem eingearbeiteten Draht unter der Silikondichtung, wodurch diese zerrissen wird und sich das Treibhaus einfach öffnen lässt. Nun kann der Substrat-Beutel aus Jute aus dem Treibhaus- Unterteil gezogen und der Keimling samt Substrat-Beutel in einen Blumentopf oder direkt in den Garten gepflanzt werden.


 

 

IMG_0020
IMG_0024
IMG_0011
0001 2
IMG_0013
IMG_0031
IMG_0005
Treibhaus_Foto_1
E-Mail
Anruf