Nr.1-9 (Holzskulpturen)

Am Anfang (1995) war die Idee, den verlassenen Fabrikgeländen (aus hortus conclusus) wieder etwas zurückzugeben. Ich wollte sie in einem übertragenen Sinn damit ehren und weihen, ihnen die Menschen, die viel Zeit mit schwerer Arbeit in ihnen verbrachten haben, wieder zukommen zu lassen. Mit viel Aufwand ist es mir gelungen Bewilligungen zu erhalten, Bilder der Holzskulpturen in verschiedenen Fabriken (z. B. Metallwerke Dornach, Zementwerke Liesberg, Schappe Dornach) zu machen. Mit der Zeit haben sich die Skulpturen aus diesem Kontext losgelöst und wurden ein weiterer Teil meiner Arbeiten.