Musterplatten (Bilder)

Die 97 x 97 cm grossen Musterplatten (Holz) sind meine Experimentierfelder. Auf ihnen übe ich einerseits den sachgerechten Umgang mit Kreidegründen, Eitemperafarben und Polimentvergoldungen. Anderseits suche ich nach Entwicklungsmöglichkeiten, die fortführen von der sklavischen Kopie hin zu einem neuen angepassten Gleichgewicht, jedoch ohne Verletzung deren Regeln. Da orthodoxe Heiligenbilder immer von der dunkelsten hin zur hellsten Farbe gemalt, respektive geschrieben werden, ist diese Regel auch der Namensgeber meiner Werkstatt. in lucem lat. für zum/ ins Licht.